Home Reviews Blogroll About Impressum

Donnerstag, 5. August 2010

Weleda Fußbalsam

Es gibt nicht nur Balsam für die Seele, z.B. ein Blumenstrauß vom Göttergatten, sondern auch Balsam für die Füßchen.

Und was für einen! Wie würde eine amerikanische Youtuberin sagen: "This is my HG" oder "My all-time favorite". Und ja, diese wunderbare Creme IST mein Heiliger Gral. Genau so stelle ich mir eine Creme für die tragenden Elemente meines Körpers vor: feuchtigkeitsspendend, schnell einziehend, gut zu verteilen, gut duftend (nach ätherischen Ölen und krautig, sehr frisch) und sparsam im Verbrauch. YES! Es ist einfach eine Freude, sich morgens nach dem Duschen die Füße damit einzucremen. Nach kurzer Einziehzeit kann man auch schon die Socken drüberziehen.
Im Sommer ist diese Creme mit der etwas festeren Konsistenz eine tolle Erfrischung und nicht zu schwer. Wenn es wieder kühler wird, wechsel ich diese Creme mit einer anderen, etwas fetthaltigeren ab (z.B. Weleda Babycreme oder Wildrosenlotion), im 2-Tages-Rhythmus. Das ist für mich die beste Kombination.

Kommentare:

  1. ich bin gerade auf der suche nach ner guten fußcreme... aber weleda ist so teuer :( naja, andererseits gebe ich für alles andere viel geld aus, warum nicht auch für die füße.
    benutzt du auch fußpeeling? wenn ja, kannst du eins empfehlen?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tante,

    diese Creme kostet um die sieben Euro. Mit einer Tube komme ich bei täglichem (!) Gebrauch rund drei bis vier Monate aus. Meine Füße danken es mir!

    Ich benutze kein Peeling, sondern eine Art Bimsstein. Der geht niemals alle und kostet grad mal nen Euro oder zwei :)

    AntwortenLöschen

So, dann äußer dich mal :)