Home Reviews Blogroll About Impressum

Samstag, 9. Oktober 2010

Nachschub needed

Ich verstehe gar nicht, warum viele sich beschweren, dieser Pinselreiniger sei nicht ergiebig? Ich habe die rechte Flasche seit ca. einem Jahr. Jawohl. Damit habe ich selber nicht gerechnet, vor allem nicht bei täglichem Gebrauch.
Ich benutze den Pinselreiniger nach jeder Schminkaktion, und zwar immer auf dieselbe Weise:

Ich falte ein Kosmetiktuch (dm's Kleenex) einmal, gebe etwas von dem Reiniger drauf, bis ein Flüssigkeitsfleck von der Größe eines 2-Euro-Stücks entsteht. Anschließend fahre und kreise ich die gebrauchten Pinsel darüber. Fertig.
Von Tiefenreinigung ist dabei natürlich nicht die Rede, aber die Pinsel werden so sauber, dass ich nach der Reinigung von dunkelgrünem Lidschatten ohne Farbvermischung in cremefarbenen tupfen kann.
Und dass die Pinselhaarspitzen desinfiziert werden, darauf bestehe ich täglich.
Die Tiefenreinigung findet bei mir ca. alle zwei Wochen mit der DaVinci Pinselseife (rund 7 € bei Douglas) statt, die ich im Übrigen auch nur wärmstens empfehlen kann.

Ich überlege, noch sparsamer damit umzugehen, indem ich den Reiniger in einen kleinen Pumpflakon (z.B. die Mini-Sagrotan-Fläschchen aus dem dm) umfülle. Bislang muss ich beim Ausgießen immer höllisch aufpassen, dass sich die teure Flüssigkeit (13,50 € /235 ml) nicht in Strömen auf dem Tuch ergießt. So ein Fläschchen Sagrotan muss ich aber erstmal sinnvoll aufbrauchen.

Ich habe auch nur deshalb frühzeitig eine zweite Flasche gekauft, weil ich einen Rabatt bei Douglas hatte und ich nun wirklich felsenfest überzeugt war, dass ich eines Tages sowieso eine neue Pulle brauchen werde.
Wie schön, dass die leeren Flaschen wie Pfandflaschen zu handeln sind - Back 2 M.A.C macht's möglich.

Kommentare:

  1. Jaja, da erwähnt ja jemand die Idee mit dem Sagrotan-Fläschchen : )

    Ist tausend mal besser, als ständig darauf achten zu müssen, nicht die halbe Flasche auszuleeren und man kann z.B. für einen kleinen Pinsel, mit dem man nur den unteren Wimpernkranz "bemalt" hat, ganz leicht auf das Fläschchen drücken und es sprüht nur sehr wenig Flüssigkeit raus.

    Das Sagrotan ist so günstig, dass es man es, nachdem einmal die ganze Wohnung grunddesinfiziert wurde und noch 99,5% im Flakon sind, ausgießen kann. Aber Achtung: Das Zeug verpestet gestankstechnisch den gesamten Raum, in dem man es in den Abfluss gegossen hat...

    AntwortenLöschen
  2. Weißt du was ich kauf heute die Sagrotanflasche, es reicht jetzt. Dann wird einmal die Bude rundumdesinfiziert und dann bekommt der Macci ein neues Zuhause.

    AntwortenLöschen
  3. Sagrotan also, ich habe schon sehnsüchtig nach einem Aufsatz gesucht. Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Mein MAC Verkäufer hat mir zu Folgendem geraten:

    Pumpspray-Fläschchen kaufen. 50/50 mischen: Reiniger und Wasser. Und es geht prima! Und spart echt viel Geld.

    Fläschchen hab ich mir von MUJI geholt :)

    AntwortenLöschen
  5. Ah, nicht schlecht. Dabei würde ich mir das Wasser vorher abkochen, nicht dass sich da Bakterien ausbreiten. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

So, dann äußer dich mal :)