Home Reviews Blogroll About Impressum

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Mit Schwung in die Kurve! Helena Rubinstein Long Lash Mascara

Hallo liebe Leser,

trotz kaputten Laptops habe ich heute wieder eine Tastatur unter die Finger kriegen können um diesen lang geplanten Post zu verfassen.

Helena Rubinstein ist für gigantomanische Wimperntuschen bekannt, vor allem für die geilen Verpackungen. Die Long Lash ist keine Ausnahme, nein, liebe Leser, es handelt sich hier sogar um eine ganz besondere Spezies. Die eleganteste aller Wimperntuschenhülsen ist so schmal wie ein teurer Füllfederhalter (wouaaaah, ein
Blickfang, echt).

 Das krasseste aber ist das "Bürstchen", das gar keins ist. Es ist ein Gewinde. Ich fragte mich, wie anwenderfreundlich so etwas am Auge sein kann. Ich befinde mich zur Zeit noch in der Eingewöhungsphase, bin aber schon ein totaler Freak und fleißig am herumexperimentieren. Eins vorweg: Volumen ist nicht. Vergesst es. Aber SO einen megakrassen Schwung habe ich zumindest noch nie erlebt. Für einige unter euch mag der Schwung zu belächeln sein. Dann habt ihr Glück und perfekte Skisprungchancenwimpern! Und die Wimpern glänzen... traumhaft, traumhaft!
Man muss ein wenig Tusche grade am Anfang mit einem Tüchlein abnehmen. Die Seidenfasern, die als pflegender Zusatz in der Mascara sind, kann man sogar mit bloßem Auge sehen! Also nur auf dem Gewinde, nicht auf den Wimpern. Dann kanns ja losgehen:
Wimpern kräftig biegen und durchkämmen. Dann mit der Long Lash tuschen, gut durchrütteln und sofort mit einem sauberen Wimpernbürstchen nach oben drückend durchkämmen, sonst kleben die Wimpern zusammen und zwar nicht zu knapp. Da die Mascara wasserfest ist, bleibt der Schwung den  g a  n z e n  Tag erhalten. Ohne Sch...! Ich habe sogar einmal unfreiwillig geweint doch Helena blieb unberührt. Wahnsinn, nicht den Ansatz eines Pandaauges. Und dabei ließ sie sich supereasy mit Augenmakeup-Entferner (von meiner Hassdrogerie Schlecker) abnehmen.

Ich war und bin überwältigt. Für meine Verhältnisse ist diese Schwungmascara ein Segen. Sie passt allerdings nicht zu jedem Look, je nach Intensität. Für einen Smoky-Look wäre mehr Drama angesagt. Die schlanke Long Lash ist eher die Prinzessin unter den Tuschen.

Ich habe die Long Lash noch nicht mit einer anderen Mascara kombiniert. Ich muss sie mal mit der GA Eyes To Kill kombinieren!! Volumen, Schwung und Länge müsste das Resultat sein.
Die Mascara ist übrigens nachfüllbar. Nachfüllbar! Wie öko ist das denn?! Kostet allerdings auch um die 30 Euro, die Nachfüllpackung ist etwas günstiger.

Eure Jana





Kommentare:

  1. Also dieses Bürstchen ist wirklich extrem ungewöhnlich, aber trotzdem ein schöner Bericht von dir!

    AntwortenLöschen
  2. wußtest du dass das die Orginalwimperntusche von damals ist? (klugscheiß :-) es gibt da eine sehr interessante Doku drüber auf youtube. Ich finds supersympatisch dass die immer noch genauso hergestellt und im Programm ist wie zu Lebzeiten der Madame.

    Gruß
    miesje

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das habe ich gewusst, hab mal eine Doku auf arte darueber gesehen und finde es auch schoen, dass ein so altes Produkt so lange Bestand hat.

    AntwortenLöschen

So, dann äußer dich mal :)