Home Reviews Blogroll About Impressum

Donnerstag, 20. Januar 2011

CATTIER Handcreme - Best on earth (as far as I know)


Ok, sexy ist anders. Die CATTIER-Produkte sind nun wirklich keine Zierde für das heimische Badezimmer. Aber ganz ehrlich Leute, das juckt mich nicht mehr. Ich lasse mich nicht mehr abschrecken von unstylischen Verpackungen. Die sind nämlich für'n Allerwertesten, wenn das, was drin ist, nicht das ist, was die Verpackung verspricht. So einfach ist das.

CATTIER existiert seit 1968. Der Gründer Pierre Cattier entwickelte Produkte auf der Basis von Tonerde, die noch heute einen großen Teil der Produktpalette der Marke ausmachen. Wie zum Beispiel diese Handcreme.

Sie verdient zu Recht den ersten Platz in der Rangliste des Guide des Meilleures Cosmétiques. Die gute Benotung war mein Kaufgrund, und ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Diese Handcreme siegt auf der ganzen Linie. Während der kältesten Tage des vergangenen Jahres hat sie meine damals extrem rauhen und trockenen Hände wieder gesund gepflegt. In nur einer Nacht. Es war nicht zu glauben. Nicht zu glauben. Die Konsistenz lässt nicht auf eine besonders intensive Pflege schließen, denn die Creme ist nicht fettig. Sie zieht nach gründlichem, zügigen Einmassieren innerhalb von 20 Sekunden ein und hinterlässt nichts als ein Wohlgefühl auf der Haut. Keine Fettfinger, nur Haut, deren Durst gestillt wurde.
Und diese Wirkung hält vergleichsweise lange an, selbst nach zwei oder dreimal Händewaschen sind die Hände noch versorgt. Und das liegt wie gesagt nicht daran, dass ein Fettfilm auf der Haut klebt, sondern es ist etwas an (oder in) der Creme, das sofort in die Haut eindringt und dort bleibt und seine Arbeit verrichtet. Sie riecht übrigens etwas ungewöhnlich, aber nicht unangenehm. Ein bisschen zitronig, ein bisschen frisch. Der Duft spielt aber keine Rolle, da er sich rasch verflüchtigt.

Welche Inhaltsstoffe sind vorwiegend für die feuchtigkeitsspendende Wirkung verantwortlich? Jojoba-, Sonnenblumen-, Macadamia-, Nachtkerzen- und Paranussöl, Stearinsäure und Glycerin. Kein Inhaltsstoff ist tierischer Herkunft oder aus der Erdölindustrie. Diese Informationen habe ich dem Guide des Meilleures Cosmétiques entnommen.

Die CATTIER Handcreme hat mit links alle meine Handcremes weit hinter sich gelassen, einschließlich der Weleda Granatapfel Handcreme, die im Vergleich zu der CATTIER wie eine billige Supermarktkettencreme daherkommt. Es ist mir immer noch ein Rätsel, wie diese Wirkung zustande kommt. Und das nicht nur bei mir, sondern auch bei meinem Mann (sag ich immer, obwohl wir erst verlobt sind). Seine Hände waren in einem erbärmlichen Zustand, und CATTIER hat sie wieder hinbekommen. Ich staunte nur noch. Liegt es an der weißen Tonerde? Es will nicht in meinen Kopf, dass Erde so einen pflegenden Effekt haben soll. Gut, Heilerde gegen fettige Haut. Aber hier wurde ja das Gegenteil von Fett entziehen bewirkt! Wie auch immer, ich will keine andere Handcreme mehr. Habe mir beim letzten Frankreichbesuch wieder eine Tube mitgenommen. Die Creme will ich nämlich immer zur Hand (mouhaha...) haben.

So, watt kostet der Spaß? Zwischen 5 und 7 Euro, je nach Laden. Ist das nicht fantastisch? Gut und günstig, wie wahr.

Der schwierigste Teil ist hier die Verfügbarkeit für die deutschen Käufer. Am bequemsten ist es übers Internet, zum Beispiel bei mondebio.com, der Shop liefert auch nach Deutschland, Versand liegt dann bei 9 Euro bis 1 Kilogramm. Lohnt sich meiner Meinung nach bei mehreren "Starprodukten". Und wenn man den (meist) günstigen Preis der CATTIER Produkte berücksichtigt, relativiert sich der hohe Versandpreis.
Wenn man die Möglichkeit hat, sich die Sachen vor Ort zu kaufen, sucht man am besten einen großen Supermarkt oder eine der vielen Parapharmacies auf. Parapharmacies sind in Frankreich sozusagen wie unsere Drogerien.

Kommentare:

  1. Die Creme hört sich wirklich klasse an. Ich bin auch son kleiner Handcreme-Fetischist :D Ohne meine Handcreme? Ohne mich! Und ich bin auch immer auf der Suche nach einer tollen neuen Handcreme :)

    Leider habe ich keinerlei Möglichkeiten nach Frankreich zu kommen. Und bei 9 Euro Versand lohnt es sich, wie du schon ganz richtig bemerkt hast, erst bei einer größeren Bestellung. Na mal sehn!

    AntwortenLöschen
  2. @Caro: Warte mal ab, in den kommenden Wochen werde ich immer mal wieder neue, wirklich gute Produkte vorstellen. Vielleicht bekommst du ja noch mehr Inspiration, und dann lohnt sich das Bestellen auch. Vor allem, weil die Sachen, die ich mir ausgesucht habe, vergleichsweise günstig sind. In Frankreich zahlt man sich nämlich gerne mal dumm und dämlich für Basics wie Duschgel oder Deo. Ein Beispiel: ein NIVEA Deo, das du bei uns für unter 2 Euro bekommst, kostet in France schon mal zwischen 3 und 4 Euro. Das läppert sich dann mit der Zeit.

    Gerade deshalb bin ich ja so froh, "meine" Nische in den franz. Bioprodukten gefunden zu haben, die preislich mit meinem Studentenbudget vereinbar ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Toll, dann bin ich ja mal gespannt :)

    Und übrigens, schöner Bericht, gefällt mir sehr gut!

    AntwortenLöschen
  4. oh gott! ich will! danke für den tipp, die hol ich mir solange ich hier bin.
    und so unsexy ist die verpackung gar nicht. klar, das ist nicht chanel, aber durch die goldene schrift und das französisch wirkts edler als hauschka&weleda.

    AntwortenLöschen
  5. @Jana: Die Schrift ist leider nicht goldfarben, sondern tonerdengrün...
    Vielleicht kannst du ja berichten, was du von der Creme hältst! Du wirst bestimmt nicht enttäuscht sein.

    AntwortenLöschen
  6. Und ich habe diese Handcreme immer mit Missachtung gestraft! Bei meinem nächsten Frankreich-Tripp werde ich zugreifen, das hört sich ja alles sehr gut an! Danke für die schöne Review!

    AntwortenLöschen
  7. Bonsoir. Ich stolperte heute im Müller meines Vertrauens über ein Regal mit Cattier Paris Produkten und habe die Handcreme gleich mal mitgenommen. Also, falls die Marke deutschlandweit bei Müller (In der Abteilung für Naturkosmetik) einzieht, wäre das Beschaffungsproblem gelöst.

    Anders sieht es leider mit dem Marbert-Peeling aus. Das war bei uns weit und breit nicht aufzutreiben. *schnüff* Und dabei war ich SO neugierig...

    AntwortenLöschen
  8. Aaaah, danke danke danke für diesen Tipp! Ich hasse Handcremes, alles ist immer irgendwie fettig danach. Ich mag das Gefühl überhaupt nicht, vor allem auf den Handinnenflächen. Und diese Creme ist dermaßen toll. Der Geruch ist nur so geht so, aber der verfliegt ja ohnehin bald wieder. Aber sie zieht innerhalb von 30 Sekunden ein und nix ist fettig.

    AntwortenLöschen

So, dann äußer dich mal :)