Home Reviews Blogroll About Impressum

Samstag, 5. Februar 2011

Gewinne die beste Handcreme der Welt!

Eigentlich wollte ich das Gewinnspiel schon zu meinem 100sten Post starten. Aber dann dachte ich mir, stelle ich euch erst einmal in einer Review vor, was diese tolle französische Handcreme eigentlich in sich hat! Wer will schon eine weiße, unattraktive Tube gewinnen, ohne zu wissen, was sich darin verbirgt?! HIER geht's zur ausführlichen Review. Für alle, die keine Lust auf Auslandsbestellungen und Frankreichtrip haben, hier ist eure Chance, diese nigelnagelneue Handcreme zu gewinnen! So könnt ihr teilnehmen:
  • Ihr seid volljährig (sonst Erlaubnis der Eltern) und wohnt in Deutschland
  • Ihr seid Leser meines Blogs über Google Friend Connect. Neue, interessierte Leser sind willkommen, schaut euch gerne auf meinem Blog um!
  • Schreibt kurz in einem Kommentar, was euer allerliebstes Buch ist, warum es das ist und kurz, worum es geht.
  • Falls ihr einen Blog habt, könnt ihr eure Chance verdoppeln. Postet kurz über das Gewinnspiel (das Foto dürft ihr verwenden), verlinkt es auf eurem Blog und postet den Link zu eurem Beitrag hier unter dem Post in den Kommentaren. 
  • Also im Klartext: Kommi zum Buch gibt ein Los, verlinkter Beitrag zum Post gibt ein Los. Im besten Fall könnt ihr euch also zwei Lose sichern. Am Ende wird per Computer ausgelost.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 28. Februar. Und dann ist es bestimmt immer noch kalt genug, um die unglaublichen Vorzüge dieser feinen Handcreme unter Härtebedingungen testen zu können :)


Ach ja, falls hier jemand auf die Idee kommt, ich würde gesponsert - ich kann dies verneinen. Ich habe alles, was je auf meinem Blog vorgestellt wurde selbst gekauft. Auch diese Creme. Punkt.

Kommentare:

  1. Die Creme hört sich so gut an! da hab ich gleich mal mitgemacht!

    http://meinallerlei.blogspot.com/2011/02/gewinnspiel-sammel-post.html

    Ein ganz festes Lieblingsbuch habe ich nicht, aber ich finde das Buch " Der geheime Garten" von Frances Hodgson Burnett wunderbar!
    Darin geht es und die Waise Mary, welche zu ihrem seltsamen Onkel auf ein düsteres Gut in England kommt. Dort geht sie nächtlichen Schreien nach, findet in einem entlegegenen Korridor ihren Cousin Collin und hilft dem eigebildeten Kranken. Und sie entdeckt den Zugang zu einem geheimen Garten den seit vielen Jahren niemand mehr betreten hat!
    Das Buch ist sehr einfühlsam und wunderschön geschrieben. Es berührt mich immer wieder und die beschriebenen Bilder von Freundschaft, Hilfe und Begegenungen der verschiedensten Charaktere ist einfach schön!
    lest es kann ich nur sagen!
    LG Lea

    AntwortenLöschen
  2. @Lea: das Buch hört sich gut an! Bist du die Lea Knebel, die über Google Friend Connect meinen Blog verfolgt?

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe, ich bin auch fester Leser über Google Friend Connect, wenn nicht, dann werde ich es heute : )

    Mein liebstes Buch? Mh da gibt es eigentlich viele... Aber eines, das mir wirklich gut gefallen hat war "Toutes ces choses qu'on ne s'est pas dites" von Marc Levy.

    Es geht darin um eine junge Frau, die eigentlich heiraten möchte, doch ihr Vater, mit dem sie lange keinen Kontakt mehr hatte, stirbt kurz vor der Hochzeit und soll am Tag der Trauung beerdigt werden.
    Kurze Zeit nach der Beerdigung trifft sie ihren Vater in Form einer (ja es hört sich Science-fiction-,mäßig an) Maschine, die er selbst mit seiner Firma sein Leben lang entwickelt hat.
    Jedenfalls unternehmen die beide eine Reise, die die Tochter schon immer einmal machen wollte, nach Europa um genau zu sein. Während dieser Reise entwickelt die Tochter, zwischen Hass, Trauer und Liebe schwankend, eine gute Beziehung zu ihrem Vater und erfährt viel über ihre Kindheit und ihren Vater. Durch den Vater verändert sich das Leben der Tochter schlussendlich zum Guten.

    Es ist eine sehr schöne Geschichte, wie die junge Frau zwischen Desinteresse und sogar fast Abscheu vor ihrem Vater wieder dessen schöne Seiten und schöne Erinnerungen in sich wachrufen lässt.
    Sehr bewegend!

    AntwortenLöschen
  4. @ Sarah: Bist du's? Dann bist du über GFC angemeldet. Siehst dich ja oben rechts unter den ganzen Lesern. Das Buch hört sich auch gut an! Ich kann mir nach dem Gewinnspiel wohl ein neues Bücherregal kaufen...

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das kannst du wahrscheinlich. Oder du kannst dir (zumindest meine Bücher) ausleihen : )

    Übrigens, ja, ich bin's : )

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich schau regelmäßig in deinen Blog und LIEBE ihn...hab irgendwo auch schon mal Kommentare hinterlassen. Jetzt verfolg ich dich auch mit Googledingsbums ;-) Ich würde sehr gern mitmachen. Mein Blog ist ein Familienblog, da passt jetzt das Gewinnspiel nicht wirklich hin, also versuch ich es mit 1 Los.
    Isch abe gar keine Lieblingsbuch...aber ich liebe ALLE Bücher von Nicholas Sparks und bei allen musste ich bisher gegen Ende weinen.
    Aktuell lese ich "Warum französische Frauen nicht dick werden" von Mireille Guiliano. Das GEheimnis genussvollen Essens. Es geht um genussvoll Essen und dabei nicht dick werden. Also kein Roman, keine "Geschichte", sondern ein Ratgeber, der aber so nett geschrieben wurde und der sich halt ums Essen-genießen und mehr dreht...

    AntwortenLöschen
  7. hey jana,
    ich bin regelmäßige leserin über bloglovin, ich hoffe, das langt, bin noch nicht beim gfc.
    mein lieblingsbuch ist "nana" von emile zola. es geht um eine prosituierte, die im 2. kaiserreich in frankreich vergeblich versucht, gesellschaftlich aufzusteigen. toll geschrieben und spannend. das buch von lelula interessiert mich aber auch!!!
    hoffe ich gewinne :)
    lg

    AntwortenLöschen
  8. Der geheime Garten und Nana, wie cool! Hier treiben sich ja nette Leserinnen herum :)))) Ich schmökere ich mich gleich mal durch deinen Blog, mich freut, dass hier auch französische Sachen vorgestellt werden.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo meine Liebe, die Chance auf die Handcreme lass ich mir doch nicht entgehen. Fand deine Review dazu ja schon so toll :)

    Mein liebstes Buch ist "Der Seelenbrecher" von Sebastian Fitzek. Ich liebe Krimis, und entdecke in letzter Zeit immer mehr die deutschen Schriftsteller für mich. Das tolle an den Fitzek-Krimis ist sein Schreibstil, dass die Geschichten in Berlin (und Umgebung) spielen und nicht so diese typischen "CSI/Crime"-Dinger sind, sondern mehr so Psychothriller. Beim Seelenbrecher wusste ich bis zum Schluss nicht, wer der Bösewicht ist ;)

    Ich find den Krimi unglaublich schwer zu beschreiben, sehr undurchsichtig und Psycho eben :D, deswegen kopier ich dir mal ne Passage von amazon hier rein:

    Im Mittelpunkt des Romans steht "Caspar", ein junger Mann mit totaler Amnesie. Erst nach und nach lernt er sich selbst näher kennen. Dabei sind die Dinge, an die er sich erinnert, mindestens so unheimlich wie die Gegenwart, in der er nach einem Unfall in die einsam gelegene Klinik eingeliefert wird. Gibt es eine Verbindung zum "Seelenbrecher", und was eigentlich tut er seinen Opfern an, jungen Frauen, die über kurz oder lang nach der Begegnung sterben?

    So, kurz wars wohl eher nich :D

    Liebe Grüße, Caro :)

    AntwortenLöschen

So, dann äußer dich mal :)