Home Reviews Blogroll About Impressum

Donnerstag, 14. Juli 2011

Deo oder so etwas in die Richtung

Julie von beautyjagd brachte den zündenden Funken zu diesem Versuch: Sie testet zur Zeit Deos mit Natron als Geruchsbekämpfer. Und erwähnte einen Tipp aus einem Buch, dass man auch einfach Natron pur verwenden könne. Und da ich heute frei habe, zuhause bleibe und folglich keine Angst vor einer eventuell nicht eintreffenden Wirkung haben muss, mache ich die Probe aufs Exempel. Schließlich helfen Hausmittel manchmal ja auch gegen Erkältung und vergilbte Gardinen. Da wird doch ein bisschen Schweiß kein Problem sein...

Das ist Natronpulver von Kaisernatron:

Ich mische es mit einem Tropfen Teebaumöl und etwas Gesichtsöl.


Klumpiges Junkiepuder kommt dabei heraus:

So. Es ist zehn Uhr morgens und ich habe gerade geduscht. Ich trage mit zwei Fingerspitzen das Deo dort auf, wo man Deo für gewöhnlich platziert. Klappt wunderbar, haftet auf der Haut. Super, das fängt ja gut an! Kann das Natur-pur-Experiment ja beginnen!

Und ich beobachte mit meiner Nase meine eigene Geruchsentwicklung. Und ich konnte schon keine drei Stunden später feststellen, dass ich nicht amused bin vom Verlauf des Experiments. Ich traue mich nicht unter Leute, nur noch bis zum Altglascontainer. Dabei bin ich wirklich kein Schweißüberproduzent. Um drei habe ich die Nase gestrichen voll und wasche mich und trage stinknormales Deo auf.

Julie hat mit ihren Natron-Deocremes gute Erfahrungen gemacht, es muss also auch noch ein anderer Wirkstoff außer dem Natron an der Geruchsbekämpfung beteiligt sein. Ich nehme Kaisernatron weiterhin nur zum Salat waschen und solche unschuldigen Angelegenheiten.

Habt ihr ein Hausrezept, das funktioniert? Egal ob gegen Achselschweiß, Pickel oder Mückenstiche. Ein Mittelchen, auf das ihr euch verlassen könnt?

Jana

Kommentare:

  1. Hallo Jana! Ja wegen dem guten Bericht auf beautyjagd hab ich mir das Deo bei Wolkenseifen auch bestellt. Ich bin auch superbegeistert davon. Schade, dass dein Experiment nicht so gut funktioniert hat. Auf der Deodose steht leider nicht drauf was sonst noch drin ist, aber auf der Seite ist angegeben: Sheabutter, Natron, Kokosöl, Zinkoxid, Traubenkernöl, D-Panthenol, Vitamin E, Parfum.

    AntwortenLöschen
  2. Das pure Experiment habe ich auch noch nicht ausprobiert (ist eine Empfehlung aus dem Buch) - aber dein Ergebnis ermutigt mich auch nicht gerade :( . Ich hätte eher vermutet, dass das Natron "pur" nicht auf der Haut hält, aber das scheint bei dir ja nicht der Fall zu sein. Dann kann ich ja richtig froh sein, dass die Wolkenseife-Natron-Deocreme bei mir so gut wirkt.

    AntwortenLöschen
  3. Naja ich hatte keine allzu hohen Erwartungen an Natron pur, das wär ja auch irgendwie zu simpel. Wenn's so einfach wär gut zu riechen...
    Deinem Urteil vertraue ich dennoch und kann mir vorstellen, die Deocremes auszuprobieren.
    Das Natron hält auch nur Dank der pastigen Konsistenz durch die Öle.
    An einem einsamen WE kannst du ja mal die volle Ladung Natron testen :)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja schade....
    Ich habe nur Natron und das ätherische Duftöl (Geißblatt) gemischt, ohne weitere Zusätze und es mit einem Kabuki aufgetragen. Bei mir hat es gewirkt. Es hat auch nur nach Geißblatt gerochen. Allerdings habe ich kein Schweißgeruchproblem.
    Aber versuchen kannst Du es doch nochmal ?, ohne Öl und mit einem Duft der etwas lieblicher riecht als Teebaumöl ?

    AntwortenLöschen
  5. Versteht mich nicht falsch, oh Gott, jetzt denkt ihr ich wäre ein Superschwitzer... Ich schwitze quantitativ eigentlich eher wie ein Baby. Vielleicht habe ich auch nur zu wenig Natronpaste genommen? Ich mein, ich wollte ja meine Kleidung nicht einsauen. Gut, ihr habt mich überzeugt, ich werde einen neuen Versuch starten. Aber nicht heute :)

    AntwortenLöschen
  6. ich schwöre auf mein Hardcore-Alu-Deo von Duschdas :D habe schon Natron, Kokosöl, Alaunsticks, Salbei-Einreibungen, Naturkosmetik-Deos und allerlei anderes ausprobiert, aber die Wirkung ist bei herkömmlichen Deos für mich einfach am besten, auch wenn ich nicht viel schwitze.

    Am besten fand ich da noch das Citrus-Deo von Weleda oder den Stick von Speick, aber letzterer riecht nach Opa im Wald, und das penetrant. Deos von Lush waren von der Wirkung her auch gut, aber die riechen auch alle komisch für meine Nase und ich hab nen Ausschlag an den Achseln davon bekommen...

    AntwortenLöschen
  7. Opa im Wald?! So würd ich auch nicht riechen wollen... ^^

    AntwortenLöschen
  8. näh sowas wär nix für mich! lustig geschrieben :)
    aber hausrezepte für bäder, haar- und gesichtsmasken hätte ich sehr gern, wenn du welche kennst!

    AntwortenLöschen

So, dann äußer dich mal :)