Home Reviews Blogroll About Impressum

Montag, 18. Juli 2011

Eiskalt abserviert.

Selbstgemachter Eistee ist ne tolle Sache, müsste man nur nicht immer warten, bis er abgekühlt ist. Bis dahin hab ich meinen Durst nämlich schon anderweitig gestillt.
Aber meiner Entdeckung des Jahres sei Dank, ist das Warten nun vorbei! Ist für einige vielleicht nichts neues, dann könnt ihr an dieser Stelle jetzt eure Fenster putzen oder ein Nickerchen machen. Für alle anderen Teeliebhaber: Es gibt

Teebeutel für kaltes Wasser!


Als ich die Werbung im Internet sah, dacht ich mein Schwein pfeift, das musst du haben!! Leider leider habe ich diesen Tee in Deutschland noch nicht gefunden, mir ihn daher aus Frankreich mitbringen lassen und zwar einmal von Lipton, einmal von Twinings. Der Teebeutel tut was ein Teebeutel tun muss in Wasser mit Raumtemperatur. Ich hab's auch schon in kaltem Wasser versucht, dauert dann ein bisschen länger.

Der Lipton Tee schmeckt mir persönlich besser, da er ein frischeres, zitroniges Aroma hat. Ist auch ohne Zucker echt ein Genuss, vielleicht noch mit nem Scheibchen Zitrone und ein paar Eiswürfeln.

Und so sieht das dann im kalten Wasser aus direkt nach dem Eintauchen, also nicht anders als bei einem heißen Teeaufguss:

Wenn man sich die Teebeutel mal genauer ansieht, fällt auf, dass der Tee extrem fein gemahlen ist. Hierbei muss ich erwähnen, dass der Tee nicht wie gewöhnlicher löslicher Tee in Pulverform schmeckt, sondern eben richtig nach aufgebrühtem Tee. Bio ist das ganze leider nicht, aber da sehe ich angesichts der praktischen und schnellen Anwendung drüber hinweg.

Der Twinings Tee schmeckt kräftiger nach Schwarzem Tee, hat ein stilvolles Understatement und ist rauchiger im Geschmack. Hier würde ein wenig Zucker das ganze abrunden, und besonders hier würde ich eine Zitronenscheibe für mehr Frische dazugeben.


Eine Packung Eistee kostet in Frankreich (z.B. bei Auchan) um die drei Euro, es sind jeweils 20 Teebeutel enthalten. Ich nehme immer nur einen Beutel für meine Trinkflasche mit ca. 600 ml Fassungsvermögen, das reicht vollkommen aus und schmeckt keinesfalls lasch.
Falls jemand von euch einen deutschen Supermarkt kennt, der diese Art von Tees führt, bitte umgehend kommentieren :D

Kanntet ihr den Eistee schon? Wäre das was für euch? Ich bin jedenfalls totaal begeistert!

Jana

Kommentare:

  1. Dass es sowas gibt wusste ich garnicht, ist aber garkeine schlechte Idee, vor allem wenn man den Eistee vielleicht nicht so süß mag wie es ihn zu kaufen gibt. Würde es sowas in Deutschland geben, würde ich das gern mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Man kann auch "normale" Teebeutel in kaltes Wasser hängen. Nach ca 20 - 30 Minuten Ziehen ist der Eistee fertig, immerhin noch schneller als das Abkühlen.

    AntwortenLöschen
  3. Auf die Idee bin ich natürlich noch nicht gekommen, ich Intelligenzbolzen ;)

    Wird ausprobiert, wenn mein Vorrat erschöpft ist.

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde demnächst mal bei Auchan schauen, welche Sorten es so gibt! Danke für den Tipp, diese Beutel werde ich mal ausprobieren (auch wenn man das wahrscheinlich mit konventionellen Beuteln ebenfalls machen kann).

    AntwortenLöschen
  5. ..und schon hat der Einkaufszettel für Freitag eine Position mehr. Merci bien!

    AntwortenLöschen
  6. wow, was es nicht alles gibt :)
    ich mach meinen tee immer abends und bis zum nächsten morgen ist er abgekühlt ;)

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich Zeit und Geduld habe, mache ich das auch so :)

    AntwortenLöschen
  8. Kleiner Tipp: Eistee geht ganz schnell selbst gemacht, wenn man den Tee für einen Liter nur mit 250ml Wasser ausgießt, ziehen lässt und diese Essenz dann über Eiswürfel kippt und mit kaltem Wasser auffüllt. Dauert nicht länger als man Tee als Heißgetränk zubereitet. Nur Eiswürfel sollte man vorrätig haben.

    AntwortenLöschen
  9. Tee gekauft, (Twinnings Pêche), probiert, verliebt. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  10. Fayet, das freut mich dass mein "heißer" Tipp dir schmeckt!

    AntwortenLöschen
  11. Es gibt nun auch von Milford solche Teebeutel ("Milford kühl und lecker") in drei Geschmacksrichtungen: Apfel, Limette, und Erdbeere-Rhabarber. Will ich unbedingt mal probieren! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja?! Das ist ja eine tolle Nachricht, werde ich mir gleich beim nächsten Einkauf ansehen. Danke für den Hinweis!

      Löschen

So, dann äußer dich mal :)