Home Reviews Blogroll About Impressum

Sonntag, 3. Juni 2012

Le français est de retooour!

Salute Chicas!

Ich hoffe, ihr habt mich noch nicht als vermisst gemeldet! Ich atme nämlich noch, und heute Abend mal wieder richtig durch. Ob ihr’s glaubt oder nicht, in den vergangenen Tagen habe ich nahezu jeden Tag an diesen Blogpost gedacht, daran, dass ich euch diese eine Creme unbedingt vorstellen muss, weil sie supertoll ist! Jetzt komme ich endlich dazu.

Es gibt sogar eine nicht spannende Vorgeschichte zu dieser Creme! Es gab hier in Stuttgart mal ein ganz tolles Biokosmetik-Geschäft, Autrepart, das aufgrund der überhöhten Mieten leider weichen musste. Dieses Geschäft führte “seltene” Kosmetikmarken aus dem gehobenen Preissegment, darunter auch die Marke Naturelle d’Orient. Ich weiß nicht, wie oft ich in dem Laden war, um an dieser Körpercreme zu riechen. Mehrmals. Nur gucken und schnuppern, nicht kaufen weil –> teuer. Ganze 26 Euro sollte der außerordentlich hübsche Topf mit 200 ml Creme kosten. Das war echt… eine Schmerzgrenze. 

Dann kam der Ausverkauf und ich witterte meine Chance. Aber andere Frauen mit einem ebenso guten Geschmack wie meinem waren schneller. Das war natürlich Pech für mich. Kennt ihr dieses Bereuen, ein Produkt trotz ewigen Anhimmelns nicht gekauft zu haben und euch dann, wenn’s weg ist, in den Allerwertesten kneifen zu wollen? Ja, so fühlte ich mich. Nee, man beißt sich da glaub ich dann rein ;-)

Ich biss mir also wochenlang in den Hintern und googelte dann einfach nach anderen Beschaffungsquellen. Frankreich war die Lösung! Sorry an alle weit-weg-von-der-Grenze-Wohner… Eine Freundin war grad in Strasbourg und brachte mir die heiß ersehnte Creme aus der Parfümerie-Kette Nocibé für “schlappe” 22,50 Euro mit. Mein Hintern war gerettet! 

IMG_3463

Was macht diese Körpercreme also zu etwas so Besonderem für mich? 
Darauf gebe ich drei Antworten: Der Duft. Der Anwendungskomfort. Die Pflege.

IMG_3454

Der Duft: Diese Creme duftet nach Orangenblüten. Ich weiß nicht, wie Orangenblüten riechen, aber wenn wenn sie so duften, dann beneide ich jeden, der einen blühenden Orangenbaum in seinem Garten vor sich hinduften hat. Direkt aus der Dose ist der Duft sehr intensiv und es schwingt auch noch der Sheabutterduft mit. Wenn die Creme einmal eingezogen ist, bleibt nur noch dieser phänomenale, betörende Orangenblütenduft. Dass ich über den Tag verteilt immer wieder an meinen Armen schnupper, ist diesem weichen, femininen Duft geschuldet.

Der Anwendungskomfort: Gut, man könnte sich darüber streiten, ob Creme besser in einem Topf oder in einer Tube aufbewahrt ist. Leute, das war mir in diesem Fall total egal! Nur ich gehe mit meinen sauberen Fingern in diesen Cremetopf, also mach ich mir nicht in die Hose wegen Bakterien ;-)
Die Creme ist keineswegs butterig oder gar fettig (wie der hohe Sheabutteranteil vermuten lassen könnte), sondern fühlt sich wie eine etwas festere, aber zartschmelzende Bodylotion an (crème fondante eben). Der Knaller, gerade bei schwülem Wetter: Sie zieht so schnell ein, dass ich mich echt beeilen muss, sie vorher zu verteilen. Kein Fettfilm verbleibt, nur satte, weiche Haut. Und dieser Duft… 


IMG_3456

Dreißig Sekunden nach dem Eincremen… ja wo issi denn?? Ja wo iiissi denn, die Creme? Eingezogen!

IMG_3459

Die Pflege: Nun, man könnte annehmen, dass eine so leichte Creme nicht mit langanhaltender Pflege aufwarten könne. Falsch gemutmaßt! Von frühmorgens bis spätabends fühlt sich meine Haut erstklassig gepflegt an, glatt, gesund, einfach fein. Und der Duft…

Diese Creme hat kein Biosiegel, wie es z.B. die Gesichtspflegeprodukte von Naturelle d’Orient tragen. Das enthaltene Arganöl jedoch stammt aus biologischem Anbau. Mit einer reinen Naturkosmetikcreme haben wir es hier also (leider) nicht zu tun. Die Inhaltsstoffe lesen sich dennoch vergleichsweise ansehnlich:

IMG_3465

In Deutschland ist die Marke Naturelle d’Orient, die zu Autrepart gehört, in den gleichnamigen Geschäften erhältlich. Allerdings scheint die Internetseite nicht ganz aktuell zu sein, da die Filiale in Stuttgart schon längst geschlossen wurde. Und natürlich in den Nocibé-Parfumerien in Frankreich, dort eben auch etwas günstiger. Die Produktpalette von Naturelle d’Orient umfasst kaum mehr als 20 Produkte. Mal schauen, welches ich als nächstes in Augenschein nehme…


Fazit: Für mich ist diese Creme aufgrund des tollen Gesamtpakets ein Nachkaufprodukt. Ich freue mich jedes Mal, diese Creme aufzutragen und himmlisch zu duften :D 

Habt ihr etwas von dieser Marke? Könnt ihr etwas empfehlen?

Jana

…dieser Duft…

Kommentare:

  1. Was für eine tolle Beschreibung!!! HABEN - WOLLEN !!!

    Gibt es denn noch den Geschäft in Stuttgart?
    Auf der Seite ist er noch aufgelistet.

    Vielen Dank fürs Review, muss unbedingt ausprobiert werden!

    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,

    nein, das Geschäft gibt es leider nicht mehr. Die Internetseite ist wie gesagt nicht aktuell, sonst hätte man die Filiale in Stuttgart nicht mehr aufgeführt. Autrepart verkauft allerdings auch online ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Orangenblüte mag ich ja auch sehr gern :) ! Ich habe eine Handcreme von Naturelle d'Orient, die habe ich in HH bei Budni gekauft. Allerdings ist sie hier auch im Reformhaus erhältlich (das hätte ich nicht gedacht). Die Handcreme duftet nach Jasmin, in der Pflegewirkung fand ich sie ok, aber nicht so umwerfend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich LIEBE Orangenblüte! Und ich beneide dich darum, Naturelle d'Orient um die Ecke zu haben... Sei es nur wegen der Körpercreme.

      Löschen

So, dann äußer dich mal :)