Home Reviews Blogroll About Impressum

Sonntag, 16. September 2012

Was mein Gesicht mag

Ich wollte mal wieder ein kleines Update zu eben diesem Thema verfassen, obgleich sich nicht waaahnsinnig viel geändert hat. Die größte Umstellung besteht darin, dass ich nicht mehr mit nackter Gesichtshaut ins Bett gehe – die fettfreie Nachtpflege hat meiner Haut auf Dauer nicht gefallen.

Aber von vorn! Morgens unter der Dusche, nachdem mich der erste kalte Wasserstrahl brutal ins Leben zurückgerufen hat, schnappe ich mir erst einmal meine Crystal Rose Salzseife (zur Zeit ausverkauft) von Alles-schöne-Dinge.de und massiere mein Gesicht mit dem weichen Schaum gründlich ein. Sie duftet - nein, was für eine Überraschung! - nach Rose und reinigt für morgens sanft und gründlich genug. Kinder, diese Salzseifen halten ewig und drei Tage! Ich vermute stark, dass gerade der Gebrauch der Salzseifen meiner Haut insgesamt unheimlich gut getan hat.

Nach dem Duschen schnapp ich mir ein Hydrolat und nebel mein Gesichtchen damit ein. Zur Zeit wechsel ich zwischen dem Cistrosen Hydrolat von der Maienfelser Naturkosmetikmanufaktur oder dem Weihrauchhydrolat von Wolkenseifen. Auf die so angefeuchtete Haut trage ich dann zwei Tröpfchen Öl auf. Zur Zeit teste ich das Rosehip Gesichtsöl von Pai skincare, welches ich vor einiger Zeit bei beingcontent bestellt hatte. Pai gibt es seit Kurzem aber auch bei Amazingy. Es macht sich soweit wirklich gut, fühlt sich schön weich an und duftet ein wenig nach Hagebutten- und Kamillentee. Die knallorange Farbe macht sich übrigens nicht auf der Haut bemerkbar. An manchen Tagen habe ich aber auch Lust auf mein Dr.Hauschka Gesichtsöl, welches ich in eine braune Apothekenflasche umgefüllt habe.

Sogleich folgt ein Pumpstoß von dem Ultra Light Moisturizer von Kimberly Sayer. Im Übrigen konnte ich beide Versionen miteinander vergleichen. Ich habe noch die “alte” Rezeptur, meine Mutter hat sich auf meine Empfehlung hin auch diese Creme gekauft, aber mit der neuen Rezeptur. Bei meinem letzten Besuch zuhause konnte ich keinen Unterschied zwischen den beiden Cremes feststellen. Ich bin also mehr als beruhigt, dass ich diese Creme bedenkenlos nachkaufen kann!



Dann schminke ich mich und starte in den Tag!

Abends nehme ich mein Augen Make up natüüürlich mit einer Mizellenlotion ab und wasche anschließend mein Gesicht mit der Clean Machine (das Dreieck links auf dem Waschlappen) von Alles-schöne-Dinge. Diese Seife muss ich einfach immer zur Hand haben. Sie, zusammen mit der Salzseife von Wolkenseifen, haben meine Haut so schön gemacht wie schon lange nicht mehr. Seit über einem Jahr nun hat kein Waschgel oder dergleichen meine Haut mehr betatscht, und der Unterschied ist spürbar und sichtbar.

Nach dem Waschen trockne ich mein Gesicht ab, um es sofort wieder nass zu machen. Beauty ist manchmal wirklich unlogisch ;) Wie dem auch sei, mit einfachem Leitungswasser gibt sich meine Haut zum krönenden Abschluss doch nicht ab! Nein, ich sprühe großzügig mein geliebtes Gesichtstonikum von Dr.Hauschka auf und klopfe es ein. Der typische Hauschka-Duft lullt mich so schön ein und ich fühle mich damit irgendwie immer zuhause und behütet :) Sobald das Tonikum eingezogen ist, creme ich meine Haut mit einer ganz dünnen Schicht Nachtcreme von Kimberly Sayer ein.
Diese Creme bekam ich vor ein paar Monaten von Ingy von Amazingy zum Testen und muss sagen, ich bin schwer begeistert. Die Creme hat eine Konsistenz zwischen Creme und Gel und ist sehr leicht. Sie duftet ein wenig nach Zitrusfrucht, dem Ultra Light Moisturizer nicht unähnlich. Nach zwei Minuten ist sie eingezogen und hinterlässt kein fettiges Gefühl auf der Haut. Sehr angenehm finde ich das, ich habe das Gefühl, meiner Haut nur eine gehörige Portion Feuchtigkeit zugeführt zu haben, sie aber nicht überpflegt zu haben. Gerade in den wärmeren Monaten ist die Creme daher genau das Richtige abends für meine Haut. Im Winter werde ich wohl einen Tropfen Öl untermischen. Die Creme soll auch bei dunklen Flecken auf der Haut und bei Sonnenschaden helfen. Mit solchen Problemen habe ich jedoch zum Glück nicht zu kämpfen. Der Tiegel ist mittlerweile halb leer :D

Ab und zu tupfe ich dann noch ein bisschen Augencreme oder Öl um die Augen herum auf. Den Lakshmi Lippenbalsam verwende ich jeden Abend. Hätte ich die Wahl zwischen diesem Balm und dem Lippenkosmetikum von Dr.Hauschka, würde ich jedoch Letzteres bevorzugen (und nachkaufen).

Das war’s schon. Mit dieser Routine fahre ich ganz gut und bin mit meinem Hautbild sehr zufrieden. Meine Haut ist wesentlich ausgeglichener im Vergleich zum Vorjahr und unterliegt den monatlichen Schwankungen nicht mehr soo stark. Durch Ausprobieren und Beobachten meiner Haut habe ich viel über sie gelernt, vor allem, dass sie viel weniger und vor allem viel sanftere Produkte braucht.

Und ihr so? Erzählt doch mal kurz, was ihr aktuell eurem Gesicht zukommen lasst! Gibt es Salzseifen-Fans unter euch?

Jana

Kommentare:

  1. ich hätte da mal eine frage bezüglich der clean machine ;) und zwar bin ich schon länger auf der suche nach etwas das meine haut reinigt aber nicht austrocknet. alles was sonst so für mischhaut/unreine haut angeboten wird ist irgendwie immer eine nummer zu hart für mich ;)
    liebe grüße
    maren :)

    AntwortenLöschen
  2. oh ok da fehlt dann wohl die frage :P also eigentlich wollte ich wissen ob du denkst,dass die seife auch für sehr sensible haut geeignet ist (hatte auch schon die salzseife von wolkenseifen und die war auch zu viel des guten ;))
    nochmals liebe grüße
    maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,

      was meinst du genau damit, dass viele Produkte "zu hart" für deine Haut sind? Meinst du direkt nach der Anwendung, oder selbst nach dem Auftragen einer Creme?
      Die Clean Machine reinigt schon sehr gründlich (sonst würde sie mein Make-up nicht entfernen können) und ist für mein Empfinden weniger rückfettend als eine Salzseife. Ich habe jedoch auch eine tendenziell trockene Haut und MUSS cremen, ganz egal wie sanft die vorherige Reinigung war.

      Ich habe im Übrigen vielerorts gelesen, dass Soleseifen noch sanfter sein sollen als Salzseifen, weil sie weniger Salz enthalten. Vergleichen konnte ich es selbst noch nicht. Falls du also auf Nummer supersicher gehen möchtest, könntest du ja eine Soleseife ausprobieren. Auf Alles-schoene-dinge.de gibt es zu den Soleseifen auch Kundenbewertungen, die könnten dir weiterhelfen.

      Löschen
    2. mit zu hart meinte ich eigentlich, wie du richtig interpretiert hast, zu austrocknend. selbst wenn ich mein gesicht nach dem waschen eincreme hilft das dann nicht mehr viel :/ danke für den tip mit der soleseife, werd ich dann wohl mal teste ob das besser klappt :)

      Löschen
    3. Liebe Maren,

      mir ist noch eingefallen, dass es beim Waschen mit Salzseife etwas zu beachten gibt: Du solltest sie mindestens eine Minute lang richtig gut einmassieren. So wirkt die Seife nicht nur reinigend, sondern auch rückfettend. Anschließend nur lauwarm abspülen. Es macht einen fühlbaren Unterschied :)

      Löschen
  3. Ich besitze auch Salzseife (Alles-schöne-Dinge) aber leider reagiert meine Haut bei jedem Versuch mit Rötungen und Irritationen. Allerdings habe ich auch sehr empfindliche, trockene Haut. Enthält die Clean Machine eigentlich auch Salz? Vielleicht wäre das noch mal einen Versuch wert....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Clean Machine enthält kein Salz. Lies dir aber bitte auch meine Antwort direkt über dir durch, eine Soleseife wäre für dich evtl. auch einen Versuch wert?

      Löschen
  4. Hallo Jana,

    Ich lese deinen Blog und beautyjagd schon seit einem jahr, und bedauere immer wieder das es nicht mehr so tolle nk-blogs gibt.
    durch euch bin ich auf amazingy und bin jetzt auf der suche nach einer neuen pflege, als ersatz fuer meine martina gebhardt pflege.
    Ich teste gerade die pai avocado und die sayer nachtcreme- und kann mich garnicht entscheiden. sie sind beide toll- obwohl die sayer creme mehr meinem "anforderungsprofil" entspricht. ich leide leider an etwas unreiner haut. Ich sehe, das du auch beide cremes benutzt- welcher wuerdest du (rein subjektiv- jede haut ist anders und so weiter und so fort ;) ) den vorzug geben, ist dir irgendwas aufgefallen an den beiden.
    im moment tendiere ich eher zur sayer creme, einfach weil ich hoffe das sie wirklich die unreinheiten bekaempfen wuerde.
    salzseife hatte ich schon einmal ausprobiert, aber meine haut spielte damals total verrueckt, und ich gab das wieder auf. ich glaube ich werde mir die von wolkenseifen mal bestellen, wollte auch mal das deo testen.
    vielen dank fuer solche posts.
    maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,

      Die Avocado Creme kenne ich nicht wirklich (hatte nur ein Pröbchen). Meine Kamillen Creme von Pai habe ich noch nicht so lange in Gebrauch wie die Sayer Nachtcreme. Ich mag beide vom Anwendungskomfort her, allerdings finde ich den Pumpspender der Pai Creme hygienischer. Mit der Sayer Creme komme ich für nachts sehr gut klar, sie hat mir persönlich garantiert keine Hautunreinheiten beschert, eher das Gegenteil ist der Fall. Die Pai Kamillencreme wird sich noch beweisen müssen, wenn es kühler wird. Zur Zeit ist sie jedoch perfekt für meine Haut.

      Du siehst, ich habe an keiner Creme wirklich etwas Schlechtes auszusetzen... Ob dir meine Antwort jetzt weitergeholfen hat? Nimmst du deine Avocado denn nachts?

      Löschen
  5. Ich pflege (noch?) nachts fettfrei, und nehme beide cremes tagsueber- lu von amazingy meinte es sei auch mit der sayercreme kein problem.
    haha- naja weitergeholfen... ich weiss es zwar immer noch nicht, aber ich denke das ich das hautgefuehl mit kimberly sayer lieber hab- sie ist mir nur vllt nicht ganz reichhaltig genug, aber ich werde das weiter beobachten. nach mg erscheint einem ja alles nicht reichhaltig genug.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt, ich habe ja zwischenzeitlich auch mal MG in Gebrauch, reichhaltiger geht's kaum. Aber an manchen eiskalten Tagen hilft mir nix anderes :)

      Löschen
  6. Solche Posts lese ich wirklich sehr gern :) :)
    Die Clean Machine reizt mich auch sehr, aber ich befürchte, dass sie bei mir zu austrocknend sein könnte. Nach meinem Urlaub in Südfrankreich hat meine Haut gerade verstärkt Bedarf an Feuchtigkeit+Fett, ich muss mir unbedingt überlegen, was ich da mache - ich kann die Situation ja gleich mal zum Testen von einer neuen Creme verwenden ;) . Mal gucken, was ich nehme... Pai fände ich auch interessant... oder eine von Primavera...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Julie: Feuchtigkeit&Fett - da kann ich die Aloe Vera Creme von Martina Gebhardt empfehlen, die ich nun seit mehreren Wochen teste. Prima für meine feuchtigkeitsarme, über 30j. Mischhaut (außerdem mag ich den kräutrigen-frischen Geruch). Ich bewahre die Creme im Kühlschrank auf und mag es aktuell sehr, sie nach einer ordentlichen Behandlung mit dem Hauschka Gesichtstonikum einzuklopfen. Übrigens lässt sich auch die Zuii-Foundation mit dieser Creme besser tragen.

      @Jana: welche Salzseife würdest Du denn für den Einstieg bei o.g. Haut empfehlen.
      Hast Du bei amazingy auch mal Dr. Alkaitis ausprobiert? Hatte Probe und war angetan wie glättend diese Creme wirkt...

      Grüße aus Berlin
      daniela

      Löschen
    2. Liebe Julie,

      mit einer Creme allein gibt meine Haut sich nicht mehr zufrieden. Vorher muss eine dünne Schicht guten Öls auf die Haut. So habe ich das Fett und anschließend kommt die Feuchtigkeit. Die Pai Kamillencreme macht echt Spaß beim Auftragen, weil sie dahingleitet wie eine Silikonbombe, obwohl sie natürlich keine ist ;)

      Löschen
    3. Liebe Daniela,

      ich komme mit allen bisher ausprobierten Salzseifen hervorragend klar. Aber wie du den obenstehenden Kommentaren entnehmen kannst, geht es nicht allen Mädels so. Ich kann dir vom Anwendungskomfort jedoch zwei empfehlen, die ich besonders mag und auch als vergleichsweise sanft empfinde: Die Salzseife Manuka von Wolkenseifen und die Crystal Rose aus meinem Post. Letztere hat zudem noch den angenehmen leichten Rosenduft, die von Wolkenseifen riecht nach gar nix. Beide Seifen schäumen ganz leicht und cremig. Immer schön lange einmassieren beim Reinigen und dann lauwarm oder gar kühl abspülen :)

      Löschen
    4. Und nicht vergessen Daniela: Es braucht Zeit, bevor man eine Veränderung an der Haut bemerkt. Hat bei mir bestimmt zwei, drei Monate gedauert, bis sich dieses unglaublich weiche Hautgefühl dauerhaft eingestellt hat.

      Löschen
    5. Danke für die Tipps! Dann werde ich mal die Manuka Salzseife testen.

      Und ja - Umstellungen dauern....bin nun seit 9 Monaten auf Mineral-Make-up und Martina Gebhardt umgestiegen und habe leider immer noch mit teilweise bösen Pickeln/ Unterlagerungen(Schläfenbereich, Kinnrand) zu tun. Bin nun (außer der aloe Vera Creme) erstmal auf Hauschka umgeschwenkt und siehe da: Hautbild verbesserte sich rasant.

      daniela

      Löschen
  7. Wundert mich, dass ich Dr. Hanuschka noch nie probiert habe, obwohl jede davon schwärmt....jetzt ist die Zeit gekommen ; )

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe solche Posts ;)Kannst Du noch erklären, warum genau es deiner Haut nicht gefallen hat, nachts auf Fett zu verzichten? Wie hat sich das geäußert?

    Die Salzseifen von Wolkenseifen haben mich schon angemacht, ich hab allerdings noch einen großen Block Aleppo-Seife in Gebrauch, damit bin ich auch recht zufrieden. Hast Du Aleppo Seife auch schon probiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Anfang hat sich meine Haut ganz schnell an die nackte Nacht gewöhnt und ich habe mich auch ziemlich wohl damit gfühlt. Dann, nach ein paar Monaten, hat sich meine Haut verändert. Das macht sie wohl alle paar Jahre mal... Naja, jedenfalls hörte sie mit der Zeit nicht mehr auf zu spannen und wurde rot und gereizt. Sobald ich wieder anfing, gaanz wenig Öl oder Creme aufzutragen, hat sie sich ganz schnell beruhigt und kam dann wieder fast von selbst ins Gleichgewicht. Ist vlt auch eine Frage des Alterns *öhm, ja*

      Aleppo Seifen habe ich noch nie ausprobiert. Völlig grundlos, denn eigentlich hätte ich nichts dagegen. Wo kaufst du deine denn?

      Löschen
  9. Ja, ich bin mir bis heute noch nicht sicher, ob ich lieber creme, oder eben nicht. Gerade anfangs hatte ich Probleme mit Hautspannen und trockener Stirn und Nase. Dann bin ich dazu übergegangen ein Aloe Vera Gel vom Schlafengehen zu benutzen. So ganz ohne Creme hab ich das Gefühl, dass meine haut einfach zu trocken wird. Und irgendwie meine ich auch mehr Stirnfalten zu erkennen, aber naja...der natürliche Alterungsprozess *öhöm* ;)

    Die Alepposeife bestelle ich bei http://www.zhenobya.de/
    Ich bin da durch Frau Shopping drauf gekommen und hab mich für eine 40/60 Mischung entschieden. Ein Seife mit Granatapfel habe ich auch dazubestellt, die gefiel mir sehr gut (weil rückfettender)
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab meine perfekte Gesichtspflege noch nicht gefunden. Meine Haut ist so empfindlich. Momentand teste ich mich nach und nach durch die Lush Gesichtsreiniger und verwende sonst nur Babyprodukte. Aber vieles, von dem was du oben beschreibst kenn ich noch gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kritzelfee,

      achtest du auf Inhaltsstoffe? Manche Babyprodukte z.B. sind weniger harmlos, als sie erscheinen.
      Durch Ausprobieren bin auch ich erst zu meiner jetzigen Routine gekommen... hat Jahre gedauert aber es hat sich gelohnt.

      Löschen

So, dann äußer dich mal :)